• Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3

IWO Symposium 2018

Zukunftsperspektive flüssige Brennstoffe 2030
Wir wird 2030 geheizt? Und welche nächsten Schritte sind notwendig damit die Energiewende gelingt?

Etwa 140 Personen nahmen am 18.10.2018 am IWO-Symposium im Park Hyatt Vienna teil, um Antworten auf diese Fragen zu hören.
Fünf hochkarätige Diskutanten aus den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Politik debattierten über mögliche Lösungsansätze für eine Zukunft mit erneuerbaren flüssigen Brennstoffen. Zu Gast waren Reinhold Mitterlehner (ehem. Vizekanzler uind Wirtschaftsminister), Georg Benke (e7 Energiemarktanalye), Christoph Jugel (Deutsche Energieagentur), Richard Zweiler (Güssing Energy Technologies) und Maximilian Staudacher (OMV) - moderiert hat Eva Komarek (Styria Media Group). 

Zum Nachbericht
Zur Veranstaltungsgalerie

 

IWO Stellungnahme

Stellungnahme zur Energie- und Klimastrategie

Die Erreichung der Klimaziele kann nur im Zusammenhang mit Energieeinsparung erfolgen – die Setzung effizienter Maßnahmen sollte oberstes Gebot sein. Das IWO plädiert daher für Technologieoffenheit und einen ausbalancierten Energiemix.

Zum Beitrag
Zur IWO-Stellungnahme
#mission2030 (Energie- und Klimastrategie der Regierung)
Zur Energie- und Klimastrategie der Länder 
Stand Sept. 2018

Zukunftsperspektiven

Die europäischen Klimaziele sind nur mit flüssigen Energieträgern erreichbar!
 

In Zukunft werden flüssige Brennstoffe eine große Rolle in der Energieversorgung und Energiewende spielen. Auch die Mineralölwirtschaft bekennt sich zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens und forscht daher intensiv an der Herstellung von treibhausgasreduzierten und flüssigen Brennstoffe (Future Liquids).

Durch die Entwicklung dieser neuen synthetischen Brennstoffe hat Heizöl langfristig eine klimaneutrale Perspektive.


Zum Video "Öl weiter denken"
Zum Folder "Besser flüssig bleiben"

 

 

Buch Tipps

E-Book IWO - TRÖL

Mit dem Fachbuch „Technische Regeln Ölanlagen“ (TRÖl) veröffentlicht IWO eine Zusammenstellung der Vorschriften und Rahmenbedingungen für die Errichtung von Ölheizungsanlagen. > Mehr