Stellungnahme

Positionspapier mit Forderungen an die neue Bundesregierung

Als Grundlage für die neue Regierung hat das Institut für Wärme und Öltechnik (IWO) mit Zustimmung des Fachverbandes der Mineralölwirtschaft und des Energiehandels der WKÖ ein Positionspapier entwickelt, das in das kommende Regierungsprogramm einfließen soll. Darin enthaltene Forderungen sind unter Anderem eine einheitliche Energiestrategie für ganz Österreich, ein ausbalancierter Energiemix, die Gleichbehandlung aller Energieträger im puncto Besteuerung, sowie eine behutsame Förderpolitik im Raumwärmemarkt.

Download des Positionspapiers

IWO-News Branchentreff

Neujahrscocktail 2018

Vertreter der Energiebranche trafen sich am 25.01.2018 zum Jahresauftakt in Wien. Sie bilanzierten über das erfolgreiche Vorjahr 2017 und diskutierten aktuelle Rahmenbedingungen am österreichischen Raumwärmemarkt. Begrüßt wurden die Gäste durch Fabian Handte, Vorstandsvorsitzender IWO-Österreich und Martin Reichard, Geschäftsführer IWO-Österreich. 

Zur Presseaussendung
Zur Veranstaltungsgalerie

IWO-News Energiepolitik

Eindrücke vom IWO-Symposium 2017

Am 19. Oktober versammelte sich die Energiebranche, um mit einer hochkarätigen politischen Runde über Österreichs Energie- und Klimapolitik zu diskutieren. Wir bedanken uns für Ihr Kommen! > Fotos von der Veranstaltung

IWO-News

Österreicher setzen weiter auf Ölkesseltausch

2017 haben 5.763 Haushalte eine Förderung für ihre Ölheizung beantragt. Die Marke von insgesamt 50.000 Anträgen seit dem Start der Förderaktion im Jahr 2009 wurde 2017 bereits überschritten. > Mehr

Buch Tipps

E-Book IWO - TRÖL

Mit dem Fachbuch „Technische Regeln Ölanlagen“ (TRÖl) veröffentlicht IWO eine Zusammenstellung der Vorschriften und Rahmenbedingungen für die Errichtung von Ölheizungsanlagen. > Mehr