Förderhöhe

Die österreichische Mineralölwirtschaft startete 2009 eine Effizienz- und Klimaschutz-Initiative, die den Umstieg von älterer Technologie auf neue, energieeffiziente Ölheizungen finanziell unterstützt. Seither sind mehr als 50.000 Anträge auf Unterstützung beim Kesseltausch eingegangen.

Neue Öl-Brennwert-Geräte bringen bis zu 40% Energie- und Kostenersparnis gegenüber alten Ölkesseln. Moderne Ölheizungen haben zudem sehr niedrige Emissionswerte.
Die Höhe der Förderung wird halbjährlich neu festgelegt und gilt pro ausgetauschter Ölheizungsanlage. Sie liegt derzeit zwischen EUR 2.500 und EUR 3.000 für Privathaushalte. Hybridheizsysteme werden zusätzlich mit einer Förderung von EUR 500 belohnt. Für alle erfolgreich durchgeführten Anträge, die zwischen dem 01.01.2018 und dem 30.6.218 eingereicht wurden,gibt es zusätzlich 200€ Heizöl Bonus (für Heizöl extra leicht). Die Förderungen werden nur bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel ausbezahlt.

Weitere, aktuelle Informationen zur Förderung finden Sie unter  www.heizenmitoel.at. Ihre Entscheidung für eine moderne Ölheizung lohnt sich in jedem Fall, denn die Vorteile stehen fest:

  • Effizienz: Die moderne Brennwerttechnik ist Spitzenreiter bei der Energieeffizienz – sie holt die Wärme sogar aus den Abgasen in das Heizsystem zurück. Damit sinkt der Bedarf an Brennstoff – und so auch die Heizkosten.
  • Sauber: Niedrigste Emissionen, nachhaltige CO2-Reduktion, kein Feinstaub – das heißt saubere Luft und aktiver Klimaschutz!
  • Hohe Verfügbarkeit: Versorgungssicherheit mit persönlichem Wärmevorrat im Heizöltank – das macht unabhängig!