Ölpreis und Heizöl – Rückblick 2015 & Ausblick 2016

Ölheizungsbesitzer können sich freuen, der Trend zu billigerem Heizöl geht weiter. Die Preise für Rohöl und Heizöl erleben einen kontinuierlichen Abwärtstrend. Nach einem Tief zu Anfang des Jahres stiegen die Preise bis Mitte des Jahres an. Die Ursache lag in den USA: So wurde angenommen, dass die Anzahl der aktiven Bohranlagen in den Vereinigten Staaten aufgrund der niedrigen Ölpreissituation stark abnehmen würde. Allerdings lief die Produktion weiter und zusätzlich drosselte die OPEC ihre Produktion nicht. In Kombination mit der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran, die dem Land die Rückkehr auf den Ölmarkt ermöglichte, sind die Preise wieder stark gesunken.

Bei dieser starken Überversorgung des Marktes mit Rohöl und relativ konstanter Nachfrage, ist auch weiterhin mit niedrigen Preisen zu rechnen. Kurzfristig kann der Preis noch weiter nach unten sinken, mittelfristig ist mit einer Stabilisierung auf niedrigem Niveau zu rechnen. Ölheizungsbesitzer können somit noch länger mit besonders vorteilhaften Preisen und entsprechender Kostenersparnis rechnen.