Energie-Messen: Effizienzsteigerung im Haushalt als Top-Thema

Wie beim Heizen Energie gespart werden kann war für viele Besucher der Energiemessen in Innsbruck, Dornbirn und Wels die wichtigste Frage. Denn wer weniger verbraucht, schont die Umwelt und das Haushaltsbudget. In über 1.000 Beratungsgesprächen gab das Team von Heizen mit Öl (HMÖ) Auskunft rund um die Ölheizung.

Innsbruck: Hausbau & Energiemesse von 5. bis 7. Februar

In die Messe-Saison 2016 startete HMÖ bei der Tiroler Hausbau & Energiemesse. Beim Messestand der „Fachgruppe des TIROLER ENERGIEHANDELS“ informierte das Team von Heizen mit Öl über die Vorteile der modernen Öl-Brennwert-Technologie. Die Messe war gut besucht: Rund 10.000 Fach- und Privatbesucher kamen in die Congress Messe Innsbruck – acht von zehn davon mit konkreten Investitionsabsichten. Infos rund um die Ölheizung waren gefragt: Laut dem Veranstalter zählten Energiesysteme zu den gefragtesten Angebotsbereichen. Die Innsbrucker Messe ist aber auch eine wichtige Kommunikations- und Netzwerkplattform: Im Gespräch mit dem Tiroler Landeshauptmann Günther Platter und Messe-Direktor Christian Mayerhofer tauschte sich HMÖ-Geschäftsführer Mag. Martin Reichard über die Zukunftstrends am österreichischen Energiemarkt aus.

Wels: Energie Sparmesse von 26. bis 28. Februar

Die Welser Messe zählte über 98.000 Besucher und ist damit die erfolgreichste Energie-Messe Österreichs. Am HMÖ-Stand erfuhren die Besucher alles rund um die Ölheizung – das Experten-Team von Heizen mit Öl informierte rund um die Themen Kesseltausch, Förderungen und Effizienzmaßnahmen. In den Beratungsgesprächen stellten Besucher vor allem praktische Fragen: Wie lange dauern Montage und Installation beim Kesseltausch, wie komme ich zur Förderung oder wann lohnt es sich, meinen alten Ölkessel gegen ein neues Öl-Brennwert-Gerät zu tauschen?

Dornbirn: com:bau von 4. bis 6. März

Bestens beraten waren auch die Besucher der com:bau in Dornbirn: Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Vorarlberg war HMÖ auch hier vertreten. Im westlichsten Bundesland sind Ölheizungen nach wie vor besonders beliebt: Knapp 60.000 Vorarlberger Haushalte heizen mit Öl – damit ist Öl die wichtigste Heizform im Land. Gerade in Regionen mit einer hohen Dichte an Ölheizungen gibt es viel Potenzial für Effizienzmaßnahmen: Die com:bau Dornbin bot die perfekte Plattform, um Ölheizungsbesitzer rund um die ökologischen und ökonomischen Vorteile moderner Brennwert-Technologie zu informieren.