Vollkosten für Ölheizung im Jahresvergleich um 7% niedriger

Die Heizsaison hat begonnen – ein Anlass für uns, die Heizkosten zu vergleichen. Die Verbraucher wird es freuen: Sie heizen wesentlich günstiger als noch zu Beginn der Heizsaison 2015/16. Der Preis für Heizöl ist deutlich niedriger als im Vorjahr. Auch andere Energieträger wie Fernwärme, Gas und Pellets sind heute günstiger als vor einem Jahr.

Vollkostenvergleich: Ölheizung deutlich günstiger

Die Kosten für den Energieträger sind das eine. Entscheidend für die Verbraucher sind jedoch die Vollkosten, also alle Kosten einschließlich Anschaffung, Brennstoff und Instandhaltung durchgerechnet für einen bestimmten Zeitraum. Das IWO berechnet regelmäßig die Vollkosten neuer Heizsysteme in einem durchschnittlich großen Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 150 m2 und einer Heizlast von 12 kW für einen Betrachtungszeitraum von 15 Jahren.

Das Ergebnis: Um stolze sieben Prozent sind die Vollkosten für einen solchen Haushalt mit einer neuen Ölheizung im Jahresvergleich gesunken. Damit sind die gesamten Kosten der Ölheizung vergleichsweise am stärksten zurückgegangen. Fernwärme- und Holzheizungen sind ebenfalls günstiger als noch zu Herbstbeginn 2015, allerdings nur um drei bzw. zwei Prozent.