Heizen mit Öl: Förderungen für 2015

Die Initiative „Heizen mit Öl“ fördert auch heuer wieder energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen. Für einen neuen Öl-Brennwertkessel gibt es bis zu 3.000 Euro, ein neuer Warmwasserspeicher wird mit 200 Euro subventioniert und jede hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpe mit 70 Euro. Wie bereits im Vorjahr gibt es für Großanlagen über 150 kW wieder Individualförderungen. Neu ist die Zusatzförderung in Höhe von 500 Euro für sozial bedürftige Haushalte (Befreiung von der Ökostrom-Pauschale), die ihre Ölheizung 2015 sanieren.

Die Fördersummen im Detail
Besitzer einer Ölheizung können vor dem Umstieg auf ein modernes Öl-Brennwertgerät eine einmalige, nicht rückzahlbare Förderung beantragen. Die Förderhöhe hängt vom Alter der zu tauschenden Anlage sowie von der neuen Kesselnennwärmeleistung ab.

  • 2.000 Euro Förderung für Ölkessel der Baujahre 1990 bis 2004
  • 3.000 Euro Förderung für Ölkessel mit Baujahr 1989 oder älter
  • 5.000 Euro Förderung für Anlagen mit neuer Kesselnennwärmeleistung von 50 kW und mehr
  • Individualförderung für Anlagen mit neuer Kesselnennwärmeleistung über 150kW

Zusätzlich kann man im Zuge des Ölkesseltausches folgende Förderungen in Anspruch nehmen:

  • 200 Euro Förderungen für Warmwasserspeicher
  • 70 Euro Förderungen für jede hocheffiziente Heizungs-Umwälzpumpe mit einem EEI (Energie-Effizienz-Index) kleiner gleich 0,23

Antragsformulare sind unter www.heizenmitoel.at, foerderung@heizenmitoel.at oder unter der Nummer 01-890 90 36 erhältlich.