Soforthilfe für Hochwasser-Opfer

Zerstörte Heizanlagen gehören mit zu den kostspieligsten Hochwasser-Schäden. Daher unterstützt die Heizen mit Öl GmbH betroffene Familien bei der Anschaffung einer neuen Öl-Brennwertanlage. Neben der regulären Förderung von bis zu 3.000 Euro erhalten Geschädigte bei Antragsstellung bis Ende Juli 500 Euro Zusatzunterstützung. Am Formular genügt der Vermerk „Hochwasserhilfe“ sowie eine Fotodokumentation oder eine Bestätigung des Installateurs, dann werden die Anträge rasch und unbürokratisch bearbeitet. Das sonst erforderliche Mindestalter der Altanlage wird für Hochwasser-Opfer aufgehoben.

Details zur Förderinitiative und das Antragsformular sind unter www.heizenmitoel.at abrufbar. Fragen zur Förderung beantwortet die HMÖ gerne auch direkt unter foerderung@heizenmitoel.at oder 01/890 90 36.